Heute wurden 180 Jahre Fotografie im Salzburger Mirabellgarten gefeiert; und das mit einem Gruppenbild, wo Berufsfotografen, Fotointeressierte und auch zufällig anwesende Personen abgelichtet wurden.

180 Jahre voller Fortschritt und immer wieder neuem in der Fotografie, doch eines bleibt unverändert!

„Der Fotograf hinter der Kamera, der das Bild mach und inszeniert und aus seiner Sicht ins rechte Licht setzt“

Der Franzose Joseph Nicéphore Niépce fertigte das erste Bild an und Louis Jacques Mandé Daguerre erfand die Camera Obscura und gelten somit als die Väter der Fotografie. Was sich seitdem getan ist eigentlich Wahnsinn. Die Digitalität hat Einzug gehalten in der Fotografie und in jedem Handy steckt schon eine gute Kamera, somit kann man überall und jederzeit Bilder machen; und das in rauen Mengen. Was seinen Vorteil hat aber auch seine wohl bekannten Nachteile.

Leider versauern viele Bilder irgendwo auf Festplatten, USB Sticks und Clouds; anstatt gedruckt in einem Album oder an der Wand die Leute zu erfreuen.

Mein Apell an euch wäre – erfreut euch an euren schönen Bildern und druckt sie – sei es als Leinwand, Poster, Acryl, Fotobuch,………..

Liebe Grüße
Franz